Doppelkopf Spielregeln

Doppelkopf wird vielerorts nach unterschiedlichen Spielregeln gespielt. Zwar ist das Grundprinzip der Doppelkopf Spielregeln überall gleich, jedoch sind viele Varianten dieses Kartenspiels bekannt. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, Doppelkopf nach den einheitlichen Spielregeln des DDV, des Deutschen Doppelkopf Verbandes zu spielen. Dies bietet den teilnehmenden Spielern den Vorteil, die einzelnen Doppelkopfrunden direkt miteinander zu vergleichen. Aufgrund dieser einheitlichen Doppelkopf Spielregeln können somit deutschlandweit “einheitliche” Turniere ausgetragen werden.

Die Doppelkopf Spielregeln – Die Parteien und das Ziel des Spiels

Doppelkopf ist ein Kartenspiel, welches stets mit vier Personen gespielt wird. Im Laufe eines jeden Spiels stellt sich mit der Zeit heraus, welche beiden Spieler zusammen spielen, denn Doppelkopf wird immer mit Spielerpaaren gespielt. Diese Parteien werden als Re- und Kontra-Parteien bezeichnet. In der Regel bilden die Spieler die Re-Partei, welche über die beiden Kreuz-Damen verfügen. Beide Parteien werden während des Kartenspiels versuchen, durch möglichst viele Stiche eine hohe Punktzahl zu erreichen. Am Ende des Spiels gewinnt der Spieler, welcher die meisten Punkte erreichen konnte.

Die Doppelkopf Spielregeln – Die Karten und die Spielzüge

Eine Runde wird nach den Doppelkopf Spielregeln immer mit 48 Spielkarten gespielt. Diese setzen sich aus jeweils zwölf Karten mit den Werten Neun, Zehn, Bube, Dame, König und Ass in den vier Farben Kreuz, Pik, Herz und Kreuz zusammen. Jede dieser Karten kommt doppelt im Spiel vor. Zu Anfang des Spiels erhält jeder Spieler zwölf Karten. Anschließend beginnt das Spiel, indem durch das Abfragen der Vorbehalte entschieden wird, ob ein Normalspiel oder eine andere Variante gespielt wird. Sollten sich alle Spieler mit ‘Gesund’ melden, dann gilt das Normalspiel als vereinbart. Anschließend beginnt das Spiel um die Stiche. Der Reihenfolge nach legen alle vier Spieler eine Karte ab und bilden so den Stich. Der Spieler, welcher die höchste Trumpfkarte oder die höchste Karte eine Farbe ausspielt, gewinnt den Stich und beginnt erneut mit dem Aufspielen einer Karte.


Doppelkopf-RegelnUnser Doko-LexikonPunkte beim DoppelkopfDoppelkopf Spielregeln

rvn_digitalis_theme rvn_digitalis_theme_tv_1_4 rvn_digitalis_theme_fwv_1_2